Wappen des Haus Martell

Motto
Ungebeugt, Ungezähmt, Ungebrochen
Wappen
Eine rote Sonne, die von einem Speer durchbohrt wird
aktueller Lord
Prinz Doran Martell
Titel
  • Lord von Sonnspeer
  • Fürst von Dorne
Sitz
Sonnspeer
Erbe
Arianne Martell
Region
Dorne
Lehnsherr
Haus Baratheon von Königsmund
Gründer
Mors Martell und Nymeria (Rhoynar)
Gründungszeit
vor 1000 Jahren

Haus Martell ist eins der Hohen Häuser von Westeros und der Sieben Königslande. Es herrscht über Dorne und sein Sitz ist Sonnspeer. Der offizielle Name des Hauses lautet Haus Nymeros Martell von Sonnspeer seit der Heirat von König Mors Martell mit der Rhoynar Nymeria. So setzt sich auch das Wappen des Hauses zusammen aus einem Speer (Martell) und der Sonne (Rhoynar).

Die Anfänge von Haus Martell sind unbekannt, außer dass sie eines der vielen Herrscherfamilien in Dorne waren, die wie nach der Invasion der Andalen in ganz Westeros üblich, ein kleines Königreich gegründet hatten. Als die Rhoynar von Streitkräften des Freistaats Valyria aus ihrem ursprünglichen Land auf Essos vertrieben wurden, flohen sie mit 10.000 Schiffen unter der Führung der Kriegerkönigin Nymeria. Sie setzten nach Dorne über und Nymeria heiratete einen der mächtigsten Männer aus Dorne: Lord Mors Martell. Mit vereinten Kräften konnten sie ganz Dorne erobern und seitdem regiert in Dorne das Haus Nymeros Martell, so der offizielle und vollständige Name des Hauses.

Der rhoynische Einfluss ist immer noch sehr stark in Dorne, so nennen sich die Herrscher dort bspw. eher "Fürst" als "König". Dem dornisch-rhoynischeen Gesetz nach geht die Thronfolge an das älteste Kind über, egal welchen Geschlechts.

Dorne ist das einzige der alten Königreiche, das nicht von Aegon dem Eroberer bezwungen werden konnte, da sich die Dornischen mit einem Guerillakrieg in der dornischen Wüste gegen

die Eroberer erfolgreich zur Wehr setzten, die bei dieser Art von Krieg ihre Drachen nicht ausspielen konnten. Aegon entschied, dass eine Eroberung zu viele Opfer kosten würde und er ließ Dorne als einziger Region der alten Königreiche seine Souveränität.

Einige Targaren-Herrscher versuchten in der Folge, Dorne zu erobern, am berühmtesten wurde dabei das Scheitern von Daeron I. Targaryen. Erst 200 Jahre nach Aegon wurde es dann doch durch Heirat und Vertrag an das Reich angeschlossen, als Daeron II. Targaryen die dornische Prinzessin Myriah Martell heiratete und seine Schwester Daenerys mit Fürst Maron Martell vermält wurde.

Während Daerons II. Regierungszeit erhielt der Rote Bergfried eine markante dornische Einfärbung durch das Wirken Myriah Martells. Dies war einer der Gründe, warum einige der alteingesessenen Adelsfamilien unzufrieden wurden und sich gegen die Targaryen erhoben, allen voran Daemon Schwarzfeuer. Die Martells konnten sich allerdings behaupten und die Ehe zwischen Maron und Daenerys konnte vollzogen werden, was Dorne zu einem Teil der Sieben Königslande machte. Seitdem regieren die Martells als Kronvasallen des Königs in Dorne als Lords von Sonnspeer und Fürsten von Dorne.

Die Situation in Dorne zu Beginn der Saga ist folgende: Doran Martell ist der aktuelle Herrscher in, ein bedachter Mann, der unter einer schweren Gicht leidet. Er ist neun Jahre älter als Elia Martell, die mit dem Kronprinzen Rhaegar Targaryen verheiratet war, und zehn Jahre älter als sein Bruder Oberyn Martell. Zwei weitere Brüder starben schon in ihrer Kindheit: Mors Martell (Bruder von Doran Martell) und Olyvar Martell.