Wappen des Haus Graufreud

Motto
Wir Säen Nicht
Wappen
Ein goldener Krake auf schwarzem Feld
aktueller Lord
König Euron Graufreud
Titel
  • Lord/König der Eiseninseln
  • Salzkönig und Steinkönig
  • Sohn des Seewinds
  • Lord Schnitter von Peik
Sitz
Peik
Erbe
Theon Graufreud
Region
Eiseninseln
Lehnsherr
(selbsternannter Souverän)
Gründer
Der Graue König
Gründungszeit
Zeitalter der Helden

Haus Graufreud von Peik ist eines der Hohen Häuser der Sieben Königslanden. Es herrscht über die Eiseninseln, einer Gruppe von Inseln, die dem Kontinent westlich vorgelagert sind.

Die Graufreuds führen ihre Geschichte zurück bis ins Zeitalter der Helden zum Grauen König. Dieser beherrschte der Legende nach die Eiseninseln und das Meer. Er soll eine Meerjungfrau zur Frau gehabt haben.

Die Graufreuds wurden durch die Eroberungskriege von Aegon I. Targaryen zu Lords der Eiseninseln: nachdem Aegon den mächtigen Harren Haare besiegt hatte, ließ er die Eisenmänner zu ihrer alten Tradition des Königsthing zurückkehren: aus ihrer Mitte wählten die Eisenmänner Vickon Graufreud und seine Familie. Die Graufreuds regierten seitdem über die Eiseninseln von ihrer Festung Peik aus. Aegon bestimmte weiterhin, dass die Eisenmänner die Herrschaft über die Flusslande verloren. Hier wurde das Haus Tully als neue Herrschaftsfamilie installiert.

Diese Zurückstufung auf ihr eigenes eher trostloses Heimatland und der eiserne Wille des neuen Königsfriedens führte dazu, dass sich die Graufreuds aus der Politik der Hohen Häuser weitestgehend heraushielten. An manchen Zeiten versuchten sie, wieder an ihre alte Tradition anzuknüpfen, als Brandschatzer die Westküste unsicher zu machen, bspw. unter Lord Dagon Graufreud, der mit seinen Eisenmännern Klein-Dosk belagerte. Allerdings wurde er an Land von Lord Beron Stark und auf See von Streitkräften von Haus Lennister zurückgedrängt.

Während Roberts Rebellion verhielt sich Haus Graufreud neutral. Sechs Jahre nachdem Robert sich zum neuen König erhoben hatte, versuchte Lord Balon Graufreud eine eigene Rebellion gegen den Eisernen Thron, die so genannte Graufreud-Rebellion im Jahr 289AL, indem er sich zum König der Eiseninseln ausrief. Er wurde besiegt, seine Flotte vernichtet und seine beiden ältesten Söhne Rodrik Graufreud und Maron Graufreud starben überdies bei der Rebellion. Sein dritter Sohn Theon Graufreud wurde als Geisel und Mündel nach Winterfell in die Obhut von Lord Eddard Stark geschickt.

Seit dieser misslungenen Rebellion verhalten sich die Graufreuds noch isoliert als zuvor. Lord Balon erzog sein einziges verbliebenes Kind Asha Graufreud wie einen Erben. Balon schickte seinen Bruder Euron Graufreud in die Verbannung, nachdem dieser das Salzweib seines Bruders Victarion Graufreud vergewaltigte. Victarion wurde gezwungen, seine Frau zu töten, um seine Ehre zu retten. Seitdem segelt und plündert Euron auf den Meeren um Essos. Der vierte Bruder Aeron Graufreud, genannt Feuchthaar, wandelte seinen Charakter, als er während Roberts Rebellion in einer Seeschlacht von Bord gespült wurde und beinahe ertrank. Er ist nun ein Priester des Ertrunkenen Gottes.